Kostenloses Girokonto für Hartz-IV-Empfänger

Girokonto für Hartz-IV-Empfänger

Kostenloses Girokonto für Hartz-IV-EmpfängerEin Girokonto sollte jeder haben, denn ohne ein Konto ist es fast unmöglich am heutigen Leben teilzunehmen. Egal ob Wohnungsmiete, Strom, Gas oder alle anderen Kosten werden heute fast immer über ein Girokonto abgerechnet.

Kostenloses Girokonto für Hartz-IV-Empfänger

Das immer noch sehr beliebte Bargeld verschwindet dagegen wird immer weniger. Einkäufe über das Internet oder im Versandhandel werden per Lastschrift oder mit einer Überweisung bezahlt.

Man kann also sagen ohne Konto ist man total aufgeschmissen. Bei der suche nach einem geeigneten Girokonto gehen die meisten Menschen zu Ihrer Hausbank.

In der Wahl der Bank und des Girokontos sind die deutschen eher altmodisch, so das die großen Volksbanken und Sparkassen meist völlig überhöhte Kontoführungsgebühren verlangen.

Das kostenlose Girokonto

Doch es gibt auch immer mehr Direktbanken und auch manche Filialbanken die ein kostenloses Girokonto anbieten. Bei diesen Konten fallen keine Grundgebühren oder Überweisungsgebühren an.

Bei vielen kostenlosen Konten ist es sogar möglich Bargeld ohne Gebühren abzuheben, hier ist allerdings meist ein monatlicher Geldeingang von 1250 – 1500 Euro nötig. Das aber bedeutet wiederum das ein großer Teil der Bundesbürger ein solches Konto nicht erhält, da der Geldeingang niedriger ist. Aber es gibt auch manche Ausnahme, wie z.B. die Postbank.

Auch die Postbank (www.postbank.de) bietet ein kostenloses Girokonto für Privatkunden das viele Vorteile hat:

– Kreditkarte inklusive
– 1 Cent pro Liter Tank-Rabatt bei Shell
– Online- und Telefon-Banking inklusive
– Kostenlos Bargeld an ca. 9.000 Geldautomaten der Cash Group und immer mehr Shell Tankstellen, in über 1.100 Postbank Finanzcentern und vielen Filialen der Post

Das Konto kann über eine einfaches Online Banking verwaltet werden, auf das man 24 Stunden zugreifen kann. Das kostenlose Girokonto können Sie ganz einfach Online auf der Internetseite der Postbank eröffnen.

Bilderquelle:

Benjamin Klack / pixelio.de

22 Gedanken zu “Kostenloses Girokonto für Hartz-IV-Empfänger

  1. Pingback: Bei Antrag auf Hartz IV muß das Konto offengelegt werden | ALG 2 / Hartz IV | Sozialleistungen24.de

  2. @Ernst Beier
    Hallo Ernst…ach so…mit dem Reverenzkonto?
    wollte auch auf Grund meiner Situation einen Antrag bei der Postbank stellen…das könnte also heißen,dass man das nicht so einfach bekommt…habe ich das richtig so verstanden…
    MfG Ramonika

  3. Ich habe gerade mit ing diba bank telefoniert.
    Eure Empfehlung ist für Hartz VI super toll. Du musst eine Einkommen aus nicht selbständiger Arbeit haben, ansonsten bist due der A… und wirst abgelehnt, genauso wie bei der Noris Bank.

  4. @kostenlosesgirokonto-vergleich.de

    COMDIRECT wirbt mit kostenlosen Girokonto und seit April sei auch der Mindestgeldeingang gestrichen, also alles toll meint man. Ich bin seit 20 J. bei der gleichen Bank und wegen der Gebühren für ein Onlinekonto wollte ich wechseln. Bin vorübergehend in hartz4, mein score ist über 96 und trotzdem werde ich abgelehnt. Das glaubt man nicht. Nachfrage warum wird nicht beantwortet, es sei intern. Bla bla…Also Werbung ist das eine, Realität das andere…

  5. Bei ING-DIBA und der DKB Bank können Erwerbslose KEIN Girokonto eröffnen!!!
    Bonität und regelmäßiges Einkommen aus Berufstätigkeit oder freiberuflicher Tätigkeit sind Notwendig!!!

  6. @hkone1

    Wir haben 2 Konten eröffnet und haben sogar noch 75 Euro Bonus pro Person erhalten, obwohl wir arbeitslos sind. Wir können die ING-DiBa nur empfehlen.

    Viele Grüße Wolle & Moni

  7. Also die Diba hat mir eben am 12.1.2011 erklärt, dass diese KEINE Girokonten für Hartz 4 Empfänger eröffnen werden!!! In deren Satzungen soll stehen, dass die allerhöchstens ein Sparbuch für einen Hartz 4 Empfänger eröffnen.

  8. Die Sache mit den Konten, jetzt mal unabhängig ob kostenlos oder nicht, ist: “Alles, was sich Bank oder Sparkasse nennt, ist von Gesetzeswegen her VERPLICHTET jedem Bürger ab 16 Jahren mit festem Wohnsitz in Deutschland, ein Girokonto zur Verfügung zu stellen. JEDEM!!! Völlig unabhängig, woher das Geld kommt, auch wenn es Hartz 4 ist, oder der Jenige negative Schufaeinträge hat.”

  9. @Poupette

    Leider gibt es keine GESETZLICHE Verpflichtung für die Banken ein Konto zu eröffnen, es gibt lediglich eine freiwillige zusage der Banken, an die sich aber nicht jede Bank hält.

  10. Pingback: Ist Hartz IV zu niedrig? - Seite 18 - SciFi-Forum

  11. Postbank ist blödsin,Mindestumsatz

    Zitat..
    Ihre Vorteile auf einen Blick
    ab 1.000€/Monat bar- geldlosem Geldeingang

    also nicht Kostenlos,welcher ALG2 Empfänger bekommt 1000€ online überwiesen !!

    Fast alle Banken zocken ab,vor allem bei
    Hartz4 Empfänger…

  12. Tja wollte auch gebürenfreies Konto bei der DKB eröffnen, aber bin Hartz 4 und das Amt zahlt Miete direkt an den Vermieter. Die nehmen mich nicht.

    Dabei erscheinen sie in der Suche Girokonto ohne monatlichen Mindestumsatz.

  13. Hallo, Noris Bank GIROKONTO auch für ALG II mit -Schufa.

    Geld abheben über Cash-Group Automaten und an einigen Shell-Tanken. Gebühren 0 Euro. Online Banking 0 Euro. (Kto auf Guthabenbasis keine ÜBERZIEHUNG auch nicht 1 Cent) Lastschriften werden dann abgewiesen, wenn Kto nicht gedeckt. Aber das weiss man ja, wenn man was bestellt.

  14. Hallo
    Meine Frage,Bin Geschieden und wir haben ein gemeinsammes Konto.Nun sagte die Arge mein geschiedener Mann
    soll ein eigeness Konto Eröffnen?ist das rechtens Dürfen die das>??

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>